Thailands politische Dynamiken der letzten Jahre waren von einer unheimlichen Intensität geprägt. Vom Aufstieg des Milliardärs Thaksin zum Premierminister des Landes 2001, den Massenprotesten gegen ihn und dem anschließenden Putsch 2006, über die Entstehung der Bewegung der Rothemden, bis hin zur Wahl von Thaksins Schwester Yingluck 2011 – die Ereignisse überschlugen sich regelrecht. Die hinreichenden Ursachen der fortwährenden politischen und gesellschaftlichen Krise Thailands bzw. dem Aufstieg Thaksins wurden im wissenschaftlichen Diskurs bereits tiefgreifend erörtert. Vordergründig scheint sich der schwelende Konflikt zwischen zwei Farblagern zu entladen – rot und gelb. Doch wer sind eigentlich die sogenannten Rothemden? Wer die Gelbhemden? Wie sind diese Gruppierungen entstanden? Welchen Teilen der Gesellschaft entstammen sie? Welche Meinung vertreten sie und was ist ihre Motivation?


Download